Leben-heisst-Wandel
Therapie & Beratung
Supervision&Coaching
Vorträge&Workshops
Methoden
Psychotraumatologie
Lachyoga
Zu meiner Person
Kontakt
Honorar
Impressum
Datenschutz

LACHYOGA - was ist das?

 

Lachyoga ist eine einzigartige Methode, mit der jeder ohne Grund lachen kann, ohne auf Humor, Witze oder Comedy angewiesen zu sein. Es werden Lachübungen mit tiefer Yoga-Atmung kombiniert. So könnte man das Lachen auch als kräftige Atemübung sehen. Dadurch nimmt der Körper mehr Sauerstoff auf, was verschiedene gesundheitlich positive Wirkungen hat:

- Stärkung des Immunsystems

- Reduzierung der Stresshormone (Adrenalin, Kortisol)

- Bewegung der Lymphe: Das Zwerchfell übt eine Blasebalgfunktion aus, was man sich wie „inneres Jogging“ der Gefäße vorstellen kann; ab 10 Minuten tiefem Atmen tritt dieser Mechanismus in Kraft

- Unterstützung der Ausscheidung

- Bei regelmäßiger Anwendung hat es eine blutdrucksenkende Wirkung

- Belüftung und Reinigung der Lungen

- Schmerzreduzierende Wirkung

- Steigerung der Endorphinausschüttung, was zur Stimmungshebung führt

- Antidepressive Wirkung

Dr. Madan Kataria aus Indien hat 1995 diese Methode erstmals mit nur fünf Menschen in einem Park in Mumbai begonnen. Die Methode hat sich schnell weiter verbreitet und heute gibt es Lachclubs in über 70 Ländern. Lachyoga wird inzwischen in Unternehmen, Fitness-Centern, Seniorenzentren, Schulen, Hochschulen, Gefängnissen, Kliniken, etc. praktiziert.

Es ist wissenschaftlich nachgewiesen, dass der Körper nicht zwischen simuliertem und echtem Lachen unterscheiden kann. Das heisst, der gesundheitliche Nutzen ist in beiden Fällen der Gleiche. Die Lachübungen helfen, das Lachen anzuregen, was dann meist in ein natürliches Lachen übergeht. Deshalb wird Lachyoga idealerweise in Gruppen praktiziert, da durch Blickkontakt und kindliche Verspieltheit das Lachen schnell real und ansteckend wird.

Eine Lachyoga-Session besteht aus vier Elementen. Man beginnt mit Aufwärmübungen wie rhythmisches Sprechen, Klatschen und verschiedenen Bewegungen. Anschließend wechselt man immer wieder ab zwischen Atemübungen, Lachübungen und „kindlicher Verspieltheit“.

Die kindliche Verspieltheit wirkt auf viele Menschen albern bis befremdlich. Manchmal hat man das Gefühl, dass Erwachsene in unserer Gesellschaft diesen inneren Anteil, den jeder Mensch letztendlich in Form seines „Inneren Kindes“ in sich trägt, nicht mehr ausleben dürfen. Ernst, Sachlichkeit und Vernunft sind die erwünschten Tugenden, was jedoch nicht der Natur des Menschen entspricht. In jedem von uns steckt der Wunsch nach Fröhlichkeit und Ausgelassenheit, sowie Unbeschwertheit. Lachyoga bietet hier eine gesunde Möglichkeit, im „erlaubten“ und geschützten Rahmen diesen Anteil in uns ausleben zu können und damit in ein Gefühl von Lebendigkeit, Unbeschwertheit und Optimismus einzutauchen.


Zukünftig wird es in meiner Praxis regelmäßige Termine für Lachyoga-Sessions geben. Die Termine werden noch bekanntgegeben.

Falls Sie eine Gruppe mit mindestens 5 Personen sind, die Lachyoga kennenlernen oder regelmäßig praktizieren möchte, sprechen Sie mich gerne an!

Top


LEBEN-HEISST-WANDEL | kontakt@leben-heisst-wandel.com